Romane

2017: Koryphäen (Septime Verlag)

 

Auf einer Plattform im Atlantik werden sämtliche Profile und genetischen Informationen der Menschen gesammelt, um Algorithmen für die Optimierung menschlicher Ressourcen zu schreiben. Curt, Leiter der Serverfarm, überwacht die sogenannten Castings, Suchläufe, die von Lobbyisten, Geheimdiensten und anderen Interessenverbänden in Auftrag gegeben werden. Hausman, ehemaliger Wissenschaftler, lebt als Aussteiger auf einer Insel im Indischen Ozean – zusammen mit einem verkabelten Gummibaum, der ihm jede sensorische Irritation von außen anzeigt, verknüpft mit dem weltweiten telepathischen Netz. Datensätze sind messbar, Gedanken sind verfolgbar, Realität ist vielschichtig: Bewusstsein – der Dreh- und Angelpunkt, eine Synthese aus den uns geläufigen und vorstellbaren Wirklichkeiten. (Ankündigung des Septime Verlags, Auszug)
 
Ein Roman über den Konflikt zwischen dem Individuum und einem alles kontrollierenden System – oder, anders gesagt: zwischen dem grenzenlosen menschlichen Bewusstsein und einer Datenbank voller genetischer Informationen, gesammelt jenseits von Datenschutz und Menschenrechten. (Ankündigung der Öst. Gesellschaft für Literatur)

»Menschen können zwar getötet werden, aber kein Gedanke, der einmal gedacht worden ist.«

>>> Hörprobe <<<
Rezensionen zu “Koryphäen”

 
 
 
 
 
 
 
 
 

2014: Unter dem Apfelbaum (Septime Verlag)

 

Magda, Mathilda, Marlies, Milla – vier Generationen einer Familie, die von Sprachlosigkeit geprägt ist. Während Magda immer stiller wird, kommt Milla bereits stumm zur Welt. Und obwohl die vier Frauen über ein Jahrhundert verstreut leben, vermischen sich ihre Schicksale zunehmend.

„Wie feinste Spinnweben, einzelne Fäden, die in der Spätsommersonne über die Wiesen ziehen, weht all dieses Wissen, an dem die jungen Spinnen hängen und die Fäden, die sie tragen, sehen aus wie das Haar ergrauter Frauen. So leise sickern sie in ein Menschenleben, dass eines Tages keiner mehr bestimmen kann, wann dieses Wissen kam und woher. Altweibersommer bin ich, trage es aus der alten Zeit in die nächste, immer fort.“
 
Rezensionen zu “Unter dem Apfelbaum”

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Literarische Kurztexte

2017: Herzmaß, artprint, Kurzprosa / Schoß der Möglichkeiten, Literaturedition Niederösterreich, Erzählung
2014: Thermik bei Nacht, DOLOMITEN, Kurzgeschichte
2013: Una und Mae, KOLIK, Romanausschnitt
2012: Ein Mann der Tat, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Thermik bei Nacht, DUM, Kurzgeschichte
2011: Alles schwingt, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Duftwasser, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte
2009: Alles fließt, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Aprikose und Karamell, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte
2008: Glauben Sie an Wunder?, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Rechnen mit Bekannten, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Fantasie mit Schneegestöber, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Ich schenke dir mein Schweigen, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte / Lustgeschenke, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte
2007: Die Sauvignon Vision, STORIES & FRIENDS, Kurzgeschichte

 

zurück